Informationssicherheit

Sind Passwörter im Webbrowser sicher?

Passwörter im Webbrowser abzuspeichern erfreut sich großer Beliebtheit. Dies geschieht im gleichem Maße am Desktop-Gerät sowie mobilen Endgeräten. Teilweise auch verknüpft mit Hilfe einer Cloud-Umgebung.
Doch wie sicher sind diese Passwörter gegen den Zugriff von Außerhalb?

Sicherheit

Kurz gesagt: Garnicht! Mit Hilfe von sog. Password-Stealern ist es für Cyberkriminelle ein Leichtes die Passwörter auszulesen. Weiterhin ist es in einigen Browser direkt möglich die Passwörter auszulesen, ggf. sind diese noch mit einem Master-Passwort geschützt. In Chrome ist dies unter Windows der Nutzerlogin. Wird dieser ausgespäht, so können sämtliche Passwörter ausgelesen werden.

Schutz durch Software

Wer denkt eine Antivirensoftware bietet ausreichenden Schutz, der irrt sich. Die Scanner prüfen in der Regel lediglich die Signatur der betroffenen Datei. Stealer oder auch andere Viren werden meist an eine andere harmlose Datei gebunden. Wird eine Datei als schädlich identifiziert, so wird die Signatur einer Blacklist gemeldet und von dem Scanner zukünftig erkannt.

Die Angreifer prüfen dies Regelmäßig und wird ihre Signatur entlarvt, so wird diese einfach leicht abgeändert und die Datei wird nicht mehr als schädlich erkannt. Für findige Cyberkriminelle ist dies binnen Sekunden erledigt. Einige Viren aktualisieren sich sogar selbstständig um stetig unerkannt zu bleiben.

Erscheint Ihnen eine Datei verdächtig, so kann mit einem Multi-Scanner geprüft werden, wie z.B. Virustotal. Diese Onlinedienste überprüfen die Datei mit mehreren Virenscannern, Kriminelle nutzen allerdings ebenfalls solche Dienste um zu prüfen ob der Virus noch unerkannt ist. Es bietet also keine vollumfängliche Sicherheit.

Fazit

Es ist nicht zu empfehlen Passwörter im Webbrowser zu speichern. Alternative Passwortmanager können eine bessere Alternative sein, am Sichersten sind die Daten allerdings im eigenen Gedächtnis. Um die Passwörter im Gedächtnis zu behalten, können Eselsbrücken helfen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.