Datenschutzkonzepte

In einem Datenschutzkonzept sollte dargestellt werden, wie der Datenschutz im Unternehmen sichergestellt und gelebt wird.

Aus der Rechenschaftspflicht gem. Art 5 (2) DSGVO folgt, dass der Verantwortliche nachweisen muss, dass die Grundsätze der DSGVO eingehalten werden. Auch wird in Art. 32 DSGVO gefordert, dass der Verantwortliche geeignete technische und organisatorische Maßnahmen trifft. Das kann durch ein Datenschutzkonzept dargestellt werden.

Ein geeignetes Datenschutzkonzept benötigt nicht nur die Maßnahmen und Prozesse, die dargestellt werden können, sondern auch die Erfahrung, welche Maßnahmen und Prozesse hilfreich zur Zielerreichung sind.

Profitieren Sie von unserer Erfahrung, wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Datenschutzkonzept.

Technische und organisatorische Maßnahmen können sein

  • Pseudonymisierung und Verschlüsselung
  • Maßnahmen zur Vertraulichkeit, Integrität, Verfügbarkeit und Belastbarkeit
  • die Fähigkeit, die Verfügbarkeit rasch wiederherzustellen
  • ein Verfahren zur regelmäßigen Überprüfung, Bewertung und Evaluierung der Wirksamkeit

Ein Datenschutzkonzept sollte unter anderem Folgendes enthalten

  • Datenschutzpolitik und Verantwortlichkeiten im Unternehmen
  • Rechtliche Rahmenbedingungen im Unternehmen
  • Dokumentation
  • Bestehende technische und organisatorische Maßnahmen
  • Organisatorische Mindestregelungen

„Damit Datenschutz in Ihrem Unternehmen gelebt wird.“